Passion for Excellence

"PASSION FOR EXCELLENCE"
Grundmotiv:
Die Komposition besteht aus fünf Teilen und jeder Teil beginnt mit einem Motiv, das aus fünf Tönen besteht, welches vor allem rhythmisch aber auch in den Tonhöhen symmetrisch aufgebaut ist.

DIE FÜNF TEILE:
Die fünf Teile stehen im Prinzip für einen Tag, für das Leben eines Menschen, aber auch für seine Entwicklungs- und Produktionszyklus eines Produktes.

Alle fünf Teile haben einen eigenen Titel

Teil 1: INSPIRATION
Dieser Teil symbolisiert den Morgen mit seinem ersten Licht. Den Beginn eines Lebens. Das Aufleuchten einer Idee.
Musikalisch dargestellt wurde dies durch die schrittweise Entwicklung des bereits angeführten Motives. Zu Beginn werden die fünf Töne nur einzeln ohne harmonischen Hintergrund auf dem Klavier gespielt und das Motiv in leichten Variationen fünfmal wiederholt. Die daraus entstandene Melodie wird harmonisch erweitert und weiterentwickelt bis es vom Orchester dargestellt erklingt und das Klavier leicht und schnell darüber hinwegfliegt.

Teil 2: TRANSPARENCY/TRANSPARENZ
Dieser Teil steht für: Alles ist noch dünn und durchscheinend, noch nicht ausgegoren.
Dieser Teil symbolisiert den Vormittag mit dem frischen Tau und den leuchtenden Farben. Die Adoleszenz den Sturm und Drang. Den Kampf darum, einer Idee durchzusetzen. Alles ist noch leicht und dennoch muss es sich noch beweisen, um zu bestehen.
Die musikalische Umsetzung erfolgte in Form eines an lateinamerikanische Musik erinnernden, grundsätzlich sehr optimistischen unbeschwerten rhythmischen Teiles, der dennoch ständig zwischen Tonarten wechselt und auch rasch die unterschiedlichsten emotionalen Facetten aufweist.

Teil 3: NOON/MITTAGSSONNE
Die grundsätzlichen Dinge stehen fest. Der Mensch weiß was er will. Das Produkt ist entwickelt, die letzten Wiederstände sind ausgeräumt. Man zieht an einem Strang. Es herrscht besonnene Ruhe, eine letzte Pause, letzte Planungen vor dem was kommt.

Teil 4: TITANIUM/TITAN
Titan ist ein Leichtmetall und steht für Innovation und Modernität.
Es ist Zeit für die Ernte, das Produkt muss sich bewähren, der Mensch steht am Höhepunkt seiner Kraft und wird von seiner bereits erarbeiteten Erfahrung getragen.
Musikalisch wird eine Rhythmik aufgebaut bei der die Perkussionsinstrumente wie die Zahnräder einer Maschine agieren. Man spürt im pulsierenden des Stückes wie die Maschinerie, Schlag um Schlag entsteht ein Werkstück nach dem anderen, produziert! Viele Menschen, hier sind es alle Musiker, die an einem Strang ziehen! Das Produkt ist geprägt von Präzision, Widerstandsfähigkeit, Eleganz und über allem steht noch immer das Prinzip der Leichtigkeit!

Teil5: REFLECTION/REFLEXION
Reflexion ist auch ein Begriff der Optik.
Im Licht des Abends reflektiert man noch mal das Erreichte, den Erfolg des Tags! Der Mensch gibt seine Erfahrungen weiter! Man betrachtet die errungenen Preise und freut sich darüber, das man geleistet hat, das für viele von großem Nutzen ist! Ein Produkt hat etwas bewirkt! Aber es werden auch Ideen besprochen und diskutiert, einige davon werden schon am nächsten Morgen einen neuen Zyklus beginnen.
Musikalisch ist Teil 5 eine Reprise des ersten Teiles, nochmal mit weiterentwickelten Harmonien wird der erste Teil, fast solistisch von Klavier gespielt. Das Orchester fällt ein und hebt das Stück um einen Halbton nach oben, noch einmal bringen alle das Stück zum Leuchten! Es verklingt wie das letzte Licht des Tages und trägt in sich bereits die Ideen des Morgens.

Standardbild

: 2014

:

Partitur

:

Forum Zeitgenössische Musik