Les Chimères

Sechs Visionen für Klavier Solo

Gesamtspieldauer: ca. 12 Minuten

Bei einem Urlaubsausflug nach Paris hatten die Steinfiguren der Kathedrale von Notre Dame einen starken Eindruck auf mich gemacht. Ihre dämonische Gestalt bezweckt(e) wohl eine Abwehr böser Mächte. Für mich stehen sie für sechs exemplarische, fundamentale Grundängste des Menschen. Die Stücke sind überwiegend mit Zwölftonreihen gearbeitet, die von inhaltlich Bezug nehmenden Choralen nach Häufigkeit der Tonverwendung abgeleitet sind. Eingeflochten sind weiters Zitate von Musik der Notre Dame Epoche. Die zu dieser Zeit verwendeten sechs Modi bilden das rhythmische Bauprinzip des Klavierzyklos.

I. La Maladie
Grundreihe a c fis cis f e dis g h as b d, die aus den ersten beiden Tönen gebildete Terz skandiert im Sinne der Modalrythmik den 1.Modus. Das Motiv ab T9 setzt ab fis die Reihe fort; klangliche Anleihen an Perotin, jedoch ohne ausdrückliche Vorlage. Die Obertöne der mit Radiergummi fixierten Tasten sollen ständig mitklingen, daher ist extremes Staccatissimo-Spiel notwendig.
II. L´indigence
Zitat: Conductus "Veni, sancte spiritus", wahrscheinlich von Perotin. Grundreihe abgeleitet von "O Mensch, bewein Dein Sünde groß", ebenso Zitatandeutungen.
III. La Honte
Zitat: vierstimmiges Organum "Sederunt principes" von Perotin, Rythmik des 3. Modus. Die verwendete Grundreihe ist abgeleitet vom Choral "Gelobet seist Du, Jesus Christ" (2. Strophe: "In unser armes Fleisch und Blut verkleidet sich das ewig Gut").
IV. L´Isolement
Abermals Zitat "Sederunt Principes". Die Grundreihe tritt deutlich auf und wird imitatorisch verarbeitet, Zitatandeutungen von "O Jesus Christe,wahres Licht" (Gl 643)
V. Le vide
Choralbezug "Ach wie flüchtig,ach wie nichtig", 6. Modus. Die verwendeten Akkorde und Begleitmotive sind streng von der Grundreihe abgeleitet.
VI. La Mort
Das Tempo so wählen, dass sich die Obertöne der viertönigen "Geistermelodie" gut entfalten können! 5.Modus. Quasi "Präludium" zu (VII)

Vorzeichen gelten im Takt, in dem sie stehen. Nach Möglichkeit wurden enharmonische Doppeldeutungen vermieden ("einmal cis immer cis, niemals des").

Klavier

Standardbild

: 2010

:

Partitur

:

Forum Zeitgenössische Musik